Das Leben mit einem Sugardaddy

Liebes Tagebuch, …

… heute in der Literatur-Vorlesung habe ich ein Zitat von Sophia Loren gelesen, das treffender nicht hätte sein können: „Ganz und gar man selbst zu sein, kann schon einigen Mut erfordern.“ Ich musste sofort an einem Sugardaddy denken!

Mut beweisen: Den Sugardaddy kennenlernen

Als ich mich damals auf https://www.mysugardaddy.at/ anmeldete, habe ich das erste Mal Mut bewiesen. Als ich mich kurze Zeit später mit dem Sugardaddy traf, habe ich das zweite Mal mein Mut unter Beweis stellen können. Gott sei Dank, hab ich das getan: Seitdem hat mein Leben eine wunderbare Wendung genommen.

Sugardaddy

Wie sich mein Leben mit dem Sugardaddy gewendet hat

Ich liebte schon immer das Spiel mit dem Feuer. Leider kann ich mein Studium nur so gerade eben finanzieren – viel Spielraum für andere Unternehmungen wie Kino oder Urlaub blieben aus.

Doch seit wenigen Wochen hat sich das Blatt gewendet: Ich kann studieren und nebenbei am Leben teilnehmen. Danke, Sugardaddy!!

Und das Tolle ist: Ich brauche mich nicht verstellen. Ich kann so sein wie ich bin und vor allem wer ich bin und habe vielleicht auch deswegen, die Anerkennung von meinem Sugardaddy. Ohne seine tatkräftige finanzielle Unterstützung wäre ich ein anderer Mensch.

Ich habe meine Lebensfreude zurück, kann überall in der Weltgeschichte reisen und tolle Unternehmungen starten. Und das alles mit Limousinen, Privat-Jets, Yachten und Hubschrauber von meinem Sugardaddy. Eigentlich hatte ich diese Dinge erst lange nach meinem Studium erwartet, doch dank dem regelmäßigen Umgang mit meinem Sugardaddy habe ich jetzt schon eine ganz andere Perspektive auf das Leben. Dank ihm durfte ich viele neue Leute kennen lernen, Kontakte in die Berufswelt knüpfen und großartige Partys erleben.

Der Alltag mit einem Sugardaddy
Über die Kosten meines Studiums brauche ich mir jetzt keine Gedanken mehr machen. Mein Sugardaddy untersützt mich, wo er nur kann. Er sorgt nicht nur für die finanzielle Unterstützung meiner Bildung, sondern kauft mir auch stets neue Kleidung.

Mode ist mir neben der Literatur unfassbar wichtig. Wie sagte Karl Lagerfeld einst treffend: „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“! Genau meine Meinung auf den Punkt gebracht. Früher konnte ich mir gar keine Fashionmode erlauben, doch auch das hat sich geändert. Mein Sugardaddy kümmert sich wirklich in allen Belangen um mein Wohlergehen und dafür bin ich ihm unendlich dankbar.

Früher bin ich wirklich selten verreist, doch nun komme ich in die entlegensten Ecken der Länder. Mein Sugardaddy und ich reisen regelmäßig und die Zeit im Privat-Flugzeug kann ich prima zum Lernen nutzen.

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on