Sugardaddy schenkt Blumen

Es heißt ja immer: „Lass Blumen sprechen!“. Denn die Blumensprache ist vielfältig und jede Blumenart hat ihre eigene Bedeutung und Symbolik.

Es ist bekannt, dass der Sugardaddy Blumen schenkt. Deshalb haben wir die wichtigsten Blumenarten und was diese bedeuten für dich erforscht und zusammengestellt.

Somit weißt du Sugardaddy, welche Nachricht du geben möchtest! Und du Sugarbabe, weißt was der Sugardaddy sagen möchte.

Der Sugardaddy schenkt diese Blumen

Die Rose:

Über die Symbolik roter Rosen gibt es wohl wenig Missverständnisse. Sie steht für Liebe und Romantik, ganz besonders aber auch für Leidenschaft. Mit dieser Blume sagst du ganz leicht „Ich Liebe Dich!“. Weiße Rosen stehen dagegen für Treue und Reinheit. Sie eignen sich daher als Geschenk zur Bewunderung und unstillbarer Sehnsucht. Öfters werden auch die rosa Rosen verschenkt. Diese unterscheiden sich nur wenig von der Bedeutung der roten Rosen. Der Unterschied ist, dass die Farbe für die beginnende, junge, sich entwickelnde Liebe steht. Außerdem stehen sie für Schönheit und Respekt.

Die Tulpe:

Eine der Lieblingsblumen der Österreicher ist die Tulpe. Die Symbolik der Tulpen in der Blumensprache stellt insbesondere auf Liebe und Zuneigung ab. Ein Tulpenstrauß ist das perfekte Geschenk für den Sugarbabe zu Geburtstagen oder Valentinstag.

Die Orchidee:

Auch Orchideen werden gerne verschenkt. Sie symbolisiert Sehnsucht, Leidenschaft, Fruchtbarkeit, Schönheit und Reichtum. Sie ist die perfekte Blume um „Du bist traumhaft schön“ zu sagen.

Die Nelke:

Auch die Nelke zählt zu den beliebtesten Schnittblumen in Österreich. Rote Nelke steht für starke Leidenschaft, weiße für ewige Treue und rosa für innige Liebe. Aus diesem Grund eignen sie sich am besten, in vielen Anlässen wie Valentinstag, Geburtstag oder zur ersten Verabredung zu schenken.

Nichts ist schöner, als die Freude über ein unerwartetes Blumengeschenk von dem Sugardaddy. Dies schätzen die Sugarbabes sehr. Und eines solltest du nicht vergessen, die Bedeutung von Blumenarten ist wichtig, aber noch wichtiger ist die Geste ansich!

redaktion

view all post

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on