Sugardaddy und Sugargirl

Bereits seit vielen Jahren sind die beiden Begriffe „Sugardaddy“ und „Sugargirl“ in den USA gängig. Hierzulande reift die Blüte dieser Geschäfte erst so langsam heran. Wobei der Ursprung sicherlich auch hier schon viele Jahre her sein dürfte. Denn gab es das nicht schon immer?

Sugardaddy mit Sugargirl

Wer ist ein Sugardaddy?

Ein Mann in den besten Jahren, meist zwischen vierzig und sechzig sehnt sich nach einer hübschen und zudem jungen Frau. Um diese anzulocken, bietet er ihr so einige schöne Dinge. Diese können materieller Natur sein, einfach nur Geld, aber auch Ausflüge und Urlaube. Und schon wird aus einem Mann in mittleren Alter ein Sugardaddy. Dieser kann sich seine Position natürlich gut leisten. Der klassische Sugardaddy verdient viel Geld, ist meist in einer gehobenen Position tätig oder selbst Leiter eines Unternehmens. Er hält etwas auf sich und weiß, dass er sich durch sein Vermögen alles leisten kann, was ein Sugardaddy möchte. Die Frauen, die sich zu einem Sugardaddy hingezogen fühlen, nennt man Sugargirls. Sie sind keineswegs im Rotlichtviertel unterwegs. Überhaupt, die Beziehung zwischen dem Sugardaddy und seinem Sugargirl kann man nicht mit diesem Millieu gleichsetzen. Denn es geschieht alles auf gegenseitigem Einverständnis und zielt nicht allein auf Sex ab. Der Sugardaddy verwöhnt sein Sugargirl gern. Dafür, dass sie ihm Nähe schenkt, mit ihm ausgeht oder in den Urlaub fährt, genießt sie den Luxus, bekommt neue Kleider oder eben den Traumurlaub bezahlt.
Um zu einem Sugardaddy zu passen, müssen die Frauen dem Mann genau zusagen. Denn er nimmt nicht die zweite Wahl. Da Geschmäcker unterschiedlich sind, gibt es keine Stereotypen, die man als blond, dünn und gut geschminkt bezeichnen kann. Einzig das junge Alter zwischen zwanzig und dreißig vereint alle Sugargirls. Die meisten von ihnen fühlen sich sowieso zu älteren Männern hingezogen und genießen den Status dann umso mehr.

Sugardaddy daten
Sugardaddy datet ein Sugargirl!

Sugardaddy kennenlernen

Da sich solche Sugardaddy-Beziehungen meistens nicht in einer Diskothek oder der Supermarktkasse ergeben, melden sich Sugardaddys und Sugargirls bei Plattformen, wie MySugardaddy an. Dort geben Sie ihr komplettes Profil zusammen mit einem Bild preis und finden auf diesem Weg ganz schnell, wonach sie suchen.

Merken

Merken

Merken

By Daniele Zedda • 18 February

← PREV POST

By Daniele Zedda • 18 February

NEXT POST → 34
Share on